Impressum & Datenschutz

Autopflegedienste gibt es wie Sand am Meer. Mobile Pflegedienste inzwischen auch. Letztere ist wohl die Branche mit den stärkeren Entwicklungsaussichten. Ist die „Automobilpflege“ nun dass, was die Bezeichnung aussagt, oder eine etwas ausgefallene Beschreibung für einen mobilen Pflegedienst, der automatisch aktiv wird, wenn man zum Beispiel eine bestimmte Klausel in seiner privaten Altersvorsorge bei der Allikantz-Versicherung hat? Was kann man nicht alles in die deutsche Sprache hineininterpretieren...

In gewisser Weise ist und bleibt eine Pflege nunmal eine Pflege. Egal, ob dieser Dienst an einem Fahrzeug oder einem Menschen geleistet wird. Manche Experten haben ja bekanntlich ihr Auto lieber als jeden Menschen. So gesehen kann man eben auf diese etwas kynische Weise beide Dinge doch miteinander vergleichen. Auch wenn das bei vielen Lesern jetzt nur ein besorgtes Kopfschütteln auslösen dürfte.

Worum geht es denn grundsätzlich bei jeder Art von Pflege? Werterhaltung durch Zuwendung? Erhalt von Gebrauchseigenschaften? Verbesserung der optischen Wirkung? In der Automobilpflege Somberg vereinen sich all diese Dienstleistungen, damit sich ein Fahrzeug seinem Besitzer immer von der besten Seite präsentieren kann und dabei noch den höchsten Nutzwert bringt. Beginnend bei der Lackpflege, über die Verschleißteilpflege, die Innennraumpflege bis zur Scheckheftpflege reicht das komplette Angebot für jede Fahrzeugart und jeden Fahrzeugtyp. Besonderes Augenmerk werden hier auf Young- und Oldtimer gelegt.

Die Young- und Oldtimer bieten die ideale Überleitung zum menschlichen Pflegedienst. Viele werden entrüstet sein, wenn jetzt geschrieben wird, das Fahrzeuge im Gegensatz zu Menschen keine Seele und Würde besitzen, aber besonders an diesem Punkt ist der große Unterschied. Der Pflegedienst versorgt nicht nur die kleinen und großen Wehwehchen, wechselt Windeln, Verbände und getragene Kleidung, füttert den Hungrigen - mit all dieser Zuwendung wird auch dafür gesorgt, dass sich die Seele des Pflegebedürftigen wenigstens für eine Weile wohl und geborgen fühlt. Diese zwischenmenschliche Zuwendung ist manchmal wichtiger für die „Erhaltung des Systems“ als alle medizinischen, therapeutischen oder pflegedienstlichen Aufgaben.

Ein Fahrzeug, dessen Lack schludrig und lieblos poliert wurde, wird zwar trotzdem glänzen, aber beim genauen hinschauen immer noch recht angegriffen wirken. Ein Pflegebedürftiger, der zwar „technisch“ korrekt, aber ebenso „lieblos“ betreut wird, mag nach außen auch den Umständen entsprechend gesund aussehen, aber in seinem Inneren wahrscheinlich sehr niedergeschlagen und enttäuscht sein. Oft ist heute das liebe Geld ausschlaggebend für eine gute Betreuung. Daher zieht man lieber bei jeder Pflegeversicherung Vergleich, welche Leistungen abgedeckt sind und welche nicht. Wie beim Service-Vertrag des Autohändlers Ihres Vertrauens. Aber nun Schluss mit all dem Sarkasmus. Das Fazit bleibt: Augen auf bei jeder Art von Pflegedienstleistung und der dazugehörigen Pflegeversicherung.